Voraussetzungen für Institutionelle Repositorien

Zur Zeit unterstützt SARA nur die Anbindung von Institutionellen Repositorien, welche mit der Software DSpace  betrieben werden. In Zukunft soll SARA auch an andere Repositorien-Software angebunden werden können. Falls Sie Interesse an der Anbindung anderer Software haben würden wir uns über eine Kontaktaufnahme via info@sara-service.org freuen.

Voraussetzungen für DSpace-Instanzen

Das Minimum an Daten, die SARA für das Anbinden eigener DSpace-Instanzen benötigt, sind derzeit:

  • Ein IR Anzeigename zur Darstellung in SARA
  • URLs unter welchen das Repositorium und seine Schnittstellen zugreifbar sind
  • E-Mail für SARA-Nutzer zur Kontaktaufnahme
  • Individualisierte Hinweistexte zur Hilfestellung für SARA-Nutzer
  • Ein SARA-Submit-Account (Login-Name + Passwort)

Die Anforderungen an DSpace-basierte Repositorien, die angebunden werden sollen, sind derzeit:

  • DSpace 6.x mit aktiviertem REST und SWORDv2
  • Ein dedizierter SARA-Submit-Account mit SUBMIT-Rechten
  • Anpassung in der local.cfg
    • Konfiguration von SWORDv2 mittels einigen wenigen zusätzlichen Einträgen
    • Mapping der von SARA übermittelten Metadaten auf die in DSpace verwendeten Metadaten

Weiteres Wissenswertes zur Datenübergabe an der Schnittstelle SARA ↔ DSpace

  • Grundsätzlich benötigt der/die Forschende Zugang zu einem der an SARA angebundenen Git-Repositorien.
  • Eine Publikation ist ausschließlich für registrierte DSpace-Nutzer und auf angebundenen Repositorien möglich.
  • Ein dedizierter SARA-Submit-Account reicht Publikationen "on-Behalf-of" ein.
  • Es kann nur in Sammlungen publiziert werden, auf welchen sowohl der SARA-Submit-Account als auch der registrierte DSpace-Nutzer Submit-Rechte besitzt.
  • In Planung: SARA kann den Status von eingereichten Publikationen (submitted, rejected, accepted) und einen vergebenen Persistent Identifier (DOI) abfragen.